6. - 7. Januar 2018 Geflügelschau


März 2018 - Jahresrückblick 2017 bei der Generalversammlung des Geflügelzuchtvereins

Der Geflügelzuchtverein 1932 Ockstadt e.V. führte dieser Tage seine Generalversammlung im Bürgerhaus Ockstadt durch.
Der 1. Vorsitzende Thomas Müller konnte dabei Orstvorsteher Günther Weil sowie  Ehrenmitglied Peter Luft besonders begrüßen. Nachdem der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde, folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung durch Schriftführer Walter Bender. Der 1. Vorsitzende Thomas Müller hob in seinem Jahresbericht die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres hervor. Er erinnerte an die Monatsversammlungen, die vorsorglichen Impfungen aller Hühner gegen die Mareksche Lähmung und Hühnerpest bzw. den Paramyxovirus bei den Tauben. Auch wurde an den Landesverbands- und Kreisversammlungen teilgenommen. Bei der Tierschau anlässlich des Friedberger Herbstmarktes nahm man zum wiederholten Male teil und präsentierte den Besuchern Hühner, Enten, Zwerghühner und Tauben. Verschiedene Veranstaltungen der Ortsvereine wurden von den Mitgliedern besucht. Besonders hob Müller die Festivitäten anl. der 1200 Jahrfeier Ockstadt´s Ende August hervor, wo 
der Geflügelzuchtverein das Schuhmacherhandwerk präsentierte. Weitere Höhepunkte seien das Grillfest im August und die Lokalschau im Januar gewesen, bei der einmal mehr der züchterische Leistungsstand der Ockstädter Züchter dokumentiert wurde, konnte doch 12x die Höchstnote Vorzüglich vergeben werden.
Sehr Erfolgreich waren die Züchter auch auf den Geflügelschauen in Langenselbold, Leidhecken, Bad Nauheim, Wölfersheim, Reichelsheim, Florstadt, Bingenheim der Kreisschau in Dorn-Assenheim und auf den Sonder- und Hauptschauen der Bantam, Antwerpener Bartzwerge, Zwerg-Seidenhühner, Steinheimer Bagdetten und Voorburger Schildkröpfer. Besonders erfolgreich war die Landesverbandschau Hessen-Nassau in Alsfeld, wo B. Findling 5x, H. Schuck, S. Hofmann und Th. Müller den Titel des Hessenmeisters errangen. Es folgten 2 Deutsche Meistertitel auf Zwerghühner in Hannover durch Bernd Findling sowie auf Tauben in Leipzig ebenfalls durch Bernd Findling (2x)  und Thomas Müller.
Gekrönt wurden diese hervorragenden Leistungen noch anl. der  Nationalen Bundessiegerschau kurz
vor Weihnachten in Erfurt wo Bernd Findling und Thomas Müller noch den Titel Bundessieger errangen.
Der 2. Vors. Dr. Heiko Schuck verlass den Jahresbericht der Jugendleiterin Marina Schulz die krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte. Erfreut zeiget sie sich, dass wieder 3 Jugendliche, die sich für die Geflügelzucht interessieren zur Jugendgruppe dazu gestoßen sind. Weiterhin erwähnte sie die Bastelnachmittage und lobte die Hilfsbereitschaft aller bei den Aktivitäten des Vereins. Auch die Ausstellungserfolge durch Emely Schulz (Vorzüglich mit Jugendband auf Chabo) und Samira Noorzai (LVP-Jugendband auf Holl. Zwerge) bei der Kreisjugendschau in Dorn-Assenheim waren sehr beachtlich. Bei unserer Lokalschau am 06. + 07.01.2018 im Jugendheim Ockstadt errangen Emely Schulz (Chabo) und Clara Wolny (Welsumer) den Stadtjugendpokal. Der Kassenbericht wurde vom 1. Kassierer Hans-Jürgen Rehde vorgelegt, dieser zeigte geordnete Verhältnisse was ihm der Kassenprüfer Rainer Himmel bescheinigte. Nach der Entlastung des Kassierers sowie des Gesamtvorstandes wurde unter der Wahlleitung von Ortsvorsteher Günther Weil zunächst der 1. Vorsitzende gewählt. Thomas Müller erklärte sich bereit weiterhin den Geflügelzuchtverein als 1. Vorsitzender zu führen und wurde einstimmig wiedergewählt.
Auch der weitere Vorstand wurde wiedergewählt und setzt sich wie folgt zusammen:
    







      2. Vorsitzender:             Dr. Heiko Schuck
      1. Schriftführer:             Walter Bender
      2. Schriftführer:             Peter Luft
      1. Kassierer:             Hans-Jürgen Rehde
      2. Kassierer + Jugendleiter: Marina Schulz
      Beisitzer:                   Hermann Schuck
      Zuchtwart:                               Thomas Müller
      Ersatzkassenprüfer:                  Jürgen Windorf







Anschließend wurden die Termine für das Vereinsjahr bekanntgegeben.
Am 10.06.18 unterstützen wir den Gesangverein Eintracht bei seiner 100 Jahrfeier im Festzelt am Sportplatz.
Nur eine Woche später am  16. + 17. Juni 2018 richten wir die Sommertagung des SV der Voorburger Schildkröpfer-Züchter Deutschlands im Bürgerhaus aus. Die Monatlichen Versammlungen finden immer am ersten Freitag im Monat um 20 Uhr in der Bauernstube des Bürgerhauses (Juli + August Zum Gerippte) statt. Der Grillabend bzw. das Hoffest beim 1. Vors. wird auf den 18. August 2018 terminiert. Am 01.09.18 ist ein Tagesausflug mit Ziel Kassel geplant. Der Höhepunkt des Vereinsjahres wird wieder die Lokal-Geflügelschau mit Züchterabend am 05. + 06. Januer 2019 im Kath. Jugendheim bzw. Bürgerhaus sein. Zum Schluß dankte Müller allen Vorstandsmitgliedern, Züchterfrauen und Zuchtfreunden für die geleisteten Arbeiten und tatkräftige Unterstützung im abgelaufenen Jahr und wünschte eine erfolgreiche Zucht- und Ausstellungsaison. Weitere Information auch auf der Homepage (gzv-ockstadt.de) des Vereins. a  
Züchter aus ganz Deutschland zu Gast in Ockstadt
Am 16. + 17. Juni trafen sich die Mitglieder des „Sondervereins der Voorburger Schildkröpfer-Züchter Deutschlands“  bei Thomas Müller zur Sommertagung in Ockstadt. Viele bereits am Freitag aus ganz Deutschland angereisten Zuchtfreunde trafen sich am Abend zum gemütlichen Beisammensein mit Essen und kühlen Getränken.

Voorburger Schildkröpfer wurden in den 1930er Jahren in der Gegend der holländischen Stadt Voorburg erzüchtet. Die Rasse wurde 1938 in den Niederlanden und 1969 in Deutschland anerkannt. Es handelt sich um eine temperamentvolle, aber zugleich zutrauliche Rasse aus dem Bereich der Kropftauben, deren Vertreter ein nahezu kugelförmiges Blaswerk und bei weißer Grundfarbe ein farbiges Flügelschild aufweisen. Diese vitale und zuchtfreudige Taubenrasse gibt es mittlerweile in 32 anerkannten Farbenschlägen. Der Sonderverein der Züchter dieser Rasse umfasst derzeit 140 Mitglieder über ganz Deutschland verteilt.

Am Samstagvormittag stand im Bürgerhaus Ockstadt die Vorstandssitzung an und im Anschluß die Zuchtausschußsitzung. Danach folgte am Nachmittag die JHV, die durch den 1. Vors. Th. Müller (Ockstadt) eröffnet wurde. Sein Willkommensgruß galt besonders den Ehrenmitgliedern Bernd Beck (Karben), Heinz Hirschmann (Winkelhaid) und Heinrich Siebert(Melle)  sowie allen Meistern des Sondervereins.  Ein herzliches Willkommen galt dem Vors. des KV Wetterau Werner Fischer (Leidhecken), der in seinem Grußwort die Züchter in der goldenen Wetterau begrüßte. Er freute sich sehr darüber, dass der GZV Ockstadt mit sehr viel Engagement die Sommertagung ausrichtete und wünschte einen harmonischen Verlauf der Versammlung.
Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Zuchtfreunde folgte der Bericht des Vorsitzenden. Dieser hob noch mal die HSS in Mücke/Nieder-Ohmen und die verschiedenen Sonderschauen besonders hervor.
Er dankte allen Ausstellern für das Beschicken der Schauen und den Preisrichtern sowie der Vorstandschaft für ihre geleistete Arbeit. Zuchtwart Hermann Sderra gab einen kurzen Überblick über die Qualität der ausgestellten Tiere. Er ging besonders auf den neuen, seit Oktober 2017 gültigen Europastandard ein und erläuterte die geringfügigen Änderungen.
Kassierer M. Niedermeier (Pilsting Ndby.) konnte von einem gesunden Kassenbestand berichten, was ihm die Kassenprüfer A. Wittmann (Burgholzhausen) und R. Steinmann (Rabenau-Londorf) bestätigten. Bei den Vorstandswahlen stellten sich der 1. Vors. Th. Müller und der 1. Kassierer M. Niedermeier letztmalig für die vorgesehene Amtsperiode zur Verfügung. Jugendleiter Marco Raab wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Axel Gerstner und Helfried Ebert, Ersatz Albrecht Merbitz.

Die diesjährige Hauptsonderschau wird vom 14. – 16.12.18 in Maxhütte-Haidhof (Oberfranken) durchgeführt. Weitere Sonderschauen finden wie folgt statt: LV-Schau Hessen-Nassau (Alsfeld) , Nationale Leipzig, VDT-Schau Kassel.
Bereits zum 6. Male erschien das Voorburger-Journal. Es enthält alles Wichtige rund um den SV. Im Namen des Vorstandes bedankte sich der 1. Vors. bei Zfr. H. Schierholz (Diepholz) für die Zusammenstellung und bei Zfr. J. Brunner für den kostenlosen Druck.
Die Sommertagung 2019 wurde auf Antrag an Albrecht Merbitz nach Wilsdruff/Sachsen  vergeben. Termin ist hier der 15. + 16.06.19. Der 2. Vors. Georg Müller (Geiselhöring) berichtete noch von der VDT-Versammlung, die eine Woche zuvor in Kassel stattfand.
Von Neumitglied Dominik Kobinger (Burgholzhausen) wurde eine Tauben-App erstellt, die das handschriftlich geführte Zuchtbuch ersetzt und einfach zu bedienen ist. Alles rund um die Zuchtpaare, Brut, Aufzucht, sonstige Besonderheiten  sowie Ausstellungsergebnisse können eingegeben werden und sind jederzeit mit dem Smartphone abrufbar.
Am Abend stand der „Züchterabend“ auf dem Programm. Nach den Grußworten von Dr. Heiko Schuck als 2. Vors. des GZV 1932 Ockstadt e.V. und Ortsvorsteher Günther Weil,  begrüßte der 1.Vors. des Sondervereins Th. Müller besonders die mit angereisten Züchterfrauen, die am Nachmittag das Rosendorf Steinfurth besuchten und anschließend unter der fachkundigen Führung von Antonia Müller im Ockstädter Kirschenberg die berühmten Ockstädter Kirschen genießen durften. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden die Ehrenbänder der vergangenen Schausaison den Erringern überreicht. Die SV-Meisterschaft ergab folgendes Ergebnis: 1. ZG Niedermeier (Pilsting Ndby.), 2. Franz Liebl (Grattsersdorf Ndby), 3. Franz Hötschl (Obing Obby.), 4. Thomas Müller und 5. Manuel Dräxler (Österreich). Sie erhielten je ein SV-Meisterehrenband bzw. eine VDT-Chronik. Die Championwimpel errangen auf einen gelben Täuber die ZG Niedermeier ( Pilsting Ndby.)  und auf eine rotgesäumte Täubin Heinz Hirschmann (Winkelhaid Mittelfranken). Es folgte die Ehrung verdienter Mitglieder. Silberne VDT-Ehrennadel: Matthias Holzhauser (Neumarkt-St.Veit Obb), goldene VDT-Ehrennadel: Achim Wittmann und Michael Niedermeier, silberne SV-Ehrennadel: Florian Neumann (Gütersloh), goldenen SV-Ehrennadel: Reinhold Gross (Beselich) und Theo Schneider (Oelsnitz Vgtl.). Eine besondere Ehrung wurde Günther Baumgartner (Zwiesel) zu teil, er wurde zum Ehrenmitglied des Sondervereins ernannt. Theo Schneider wurde für die Ernennung zum Bundesehrenmeister ein Präsent überreicht.
Zur Jungtierbesprechung am Sonntag wurden ein brauner 1,0 (Täuber) von Thomas Müller und eine rotfahle 0,1(Täubin)  von Dominik Kobinger zu den besten Jungtieren gekürt. Für die Ausrichtung der Sommertagung dankte Kassierer M. Niedermeier dem 1. Vors. Th. Müller und seinen Ockstädter Zuchtfreunden und überreichte als Erinnerung einen Voorburger-Wimpel.
Im nächsten Jahr wird die Sommertagung am 15.06. +  16.06.2019 von Albrecht Merbitz in Wilsdruff/Sachsen durchgeführt. Weitere Informationen sind auf der Homepage unter www.sv-voorburger-schildkröpfer.de zu finden.